Schulsozialpädagogik

Frau Pinke-Fischer

Der Schulsozialpädagoge arbeitet in der Schule mit Lehrkräften zusammen.

 

Das Ziel ist, Schüler in ihrer individuellen, sozialen und schulischen Entwicklung zu fördern.

 

 

Unsere Schulsozialpädagogin Frau Pinke-Fischer ist "Fachfrau" für

  • Systemische Beratung,
  • Integrative Lerntherapie,
  • Sozialtraining "Fit for Life",
  • No Blame Approach.

Frau Pinke-Fischer…

  • berät Schüler, Eltern und auch Lehrer
  • leistet Einzelfallhilfe
  • unterstützt bei dem gemeinsamen Erziehungs- und Bildungsangebot
  • bietet Konfliktberatung / Mediation
  • bietet Projekte / Doppelstunden zu verschiedenen Themen an (Sozialkompetenz, Mobbing / Cybermobbing, Drogen, Gewalt usw.)
  • leistet Präventionsarbeit durch die Einführung und Unterstützung von Aktionen/ Projekten wie z.B. „Check IT“,  Streitschlichter,  „Bistand“, SAM (Schüler als Multiplikatoren)
  • unterstützt bei Schulveranstaltungen
  • kümmert sich bei hohen Fehlstunden (Schulverweigerung?)
  • kennt sich aus mit dem Bildungs- und Teilhabepaket (Anträge liegen vor)
  • kooperiert mit außerschulischen Institutionen (Jugendarbeit, Wohngruppen, Jugendamt, Kliniken)
  • nimmt an Arbeitskreisen/ Fortbildungen teil, um für Euch/ Sie auf dem neusten Stand zu sein
  • hat ein gutes Netzwerk um den Schülern/ Eltern/ Lehrern eine optimale Hilfe, Förderung und Unterstützung zu bieten

 

 

Projekte und Präventionsangebote der Schulsozialarbeit

 

  • Klasse 5: Sozialkompetenztraining  „Erwachsen werden“
  • Klasse 6: „Medienkompetenztage“ und Medienerziehung
  • Klasse 7 : „Check -it“ Präventionsprojekt zum Thema  Drogen/ Sucht
  • Klasse 8 : „Liebesleben“ ( AWO oder Pro Familia)
  • Klasse 9: Ausbildung zum „Netzwerkscout“ und „Streitschlichter“
  •  Klasse 10: Streitschlichter -Programm: Streitschlichtung heißt Schüler helfen Schülern in Konfliktsituationen, es ist somit ein Projekt an der Hauptschule Tecklenburg, das das gute Schulkima unterstützt.

 

Zusätzliche Schwerpunkt Themen durch Fort-und Weiterbildungen

 

  • Beratungskompetenz bei psychischen Auffälligkeiten (Krankheitsbildern)
  •  Mobbing/ Cybermobbing ( No Blame Approach)
  •  Umgang /Unterstützung bei Schulabsentismus (AK Jugendhilfe - Schule)
  •  Entspannungspädagogik ( Stressverarbeitung, Konzentrationsförderung)